Tücher kann Frau nie genug haben

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe, es geht Euch gut. Ja auch bei mir ist es so, dass ich nicht genug Tücher haben kann. So habe ich erneut in der Winterzeit ein neues Tuch für mich gestrickt. Wie ja schon mehrfach erwähnt, will ich die in meinem Schrank vorhandene Wolle wegstricken und dieses Mal habe ich für mich gestrickt. Es ist ein Tuch nach dem Muster von Martina Behm geworden.

Es ist dieses Mal ein Leftie geworden, also mit Streifen und Blättern am Rand. Dieses Tuch habe ich schon mehrmals gestrickt. Es ist einfach zu stricken und hat dennoch etwas besonderes. Die Wolle für die Streifen und Blätter führe ich am oberen Rand des Tuches mit, so muss ich keine Fäden Abschneiden und Vernähen. Und einmal im Muster drin, strickt es sich fast von selbst.

Die Wolle ist einfache Sockenwolle und von mir vor Jahren mal selbst gefärbt. Für dieses Tuch reichen auch 100 g Sockenwolle als Hauptwolle und ein bisschen Restwolle für Blätter und Streifen völlig aus.

Die Tücher von Martina Behm sind in der Hinsicht besonders, dass die meisten Tücher asymmetrisch sind. Das macht diese Tücher allerdings besonders und es ist nur anfangs ungewohnt beim Tragen.

Na und so sieht mein Tuch in voller Breite aus:

Nun habe ich noch einen Strang Sockenwolle also 100 g, der noch gefärbt und verstrickt werden möchte. 😉 Mal sehen, wann ich das in Angriff nehme.

Euch wünsche ich bis dahin eine schöne kreative Zeit. Bis bald

LG Bitti

Für den Kopf gestrickt

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hatte mir bekanntlich vorgenommen, die nun schon seit Jahren im Schrank liegende Wolle mal wegzustricken. Ein paar Sockenpaare sind dabei jetzt schon entstanden. Nun habe ich auch einmal was für den Kopf gestrickt, und zwar ein paar Stirnbänder.

Stirnbänder stricken ist eine einfache und entspannte Sache auf der Couch beim Fernsehen. Man muss beim Stricken nichts zählen oder gar auf irgendwelche Muster achten, wenn man das Stirnband einfach hält. Ich habe daher zunächst ein Stirnband nur mit rechten Maschen gestrickt und in der Mitte einen Twist eingebaut. Eine genaue Anleitung könnt Ihr bei lisibloggt dazu finden.

Damit mir aber beim Stricken nicht ganz so langweilig wird, habe ich das Perlmuster einmal ausprobiert. Das lässt sich auch recht einfach stricken und besteht lediglich aus rechten und linken Maschen, immer im Wechsel gestrickt. Bei einer ungeraden Maschenanzahl muss man auch auf nichts achten und beginnt jede Reihe mit der gleichen Maschen, zum Beispiel rechts gestrickt. Bei mir gibt es allerdings keine Randmaschen, ich stricke einfach so. Bei den zwei Mustern geht das auch so ganz gut.

Naja, und so ist ein bisschen Wolle aus meinem Schrank verschwunden und ein paar Stirnbänder zum Verschenken entstanden.

Mal sehen, was aus der restlichen Wolle im Schrank noch so entstehen wird. 😉 Ich werde Euch berichten. Bis dahin habt eine schöne Zeit.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

https://creativbybitti.wordpress.com/2020/05/27/gestrickt-fuer-den-kopf/

https://creativbybitti.wordpress.com/2021/01/20/gestrickt-fur-die-fuse/

https://creativbybitti.wordpress.com/2019/12/11/loop-gestrickt/

https://creativbybitti.wordpress.com/2019/01/23/entspannung-am-abend/

Gestrickt für die Füße

Hallo und einen schönen guten Morgen wünsche ich Euch.

Ich habe mir vorgenommen, die Wolle, die sich in meinem Schrank befindet, einfach mal wegzustricken. Eigenartigerweise stricke ich meistens in den kälteren Monaten des Jahres, sei es nun Tücher oder Socken oder so. Dieses Mal waren es Socken.

Das erste Paar habe ich ganz einfach gestrickt. Das Bündchen im Rechts-Links-Muster, also drei Maschen rechts und drei Maschen links. Ansonsten habe ich den Fuß dann ganz schlicht rechts gestrickt.

Stricken kann man so schön auf der Couch beim Fernsehen und einer schönen heißen Tasse Tee oder Schokolade. Einfach nur gemütlich, finde ich. 😉

Bei dem zweiten Paar habe ich mir dann ein Muster von Regina Satta zur Hand genommen, und zwar den Magischen Baum. Die Anleitung findet Ihr bei Ravelry. Dazu passend schönes grünes Garn, welches ich mal vor Urzeiten selbst gefärbt hatte.

Der magische Baum passt so super zu dem grünen Garn. ☺️

Und damit nicht genug. Ich habe noch einen Strang Wolle gewickelt und noch ein Paar Socken nach dem Muster von Regina Satta, und zwar das Muster „Lina“ aus ihrem Buch aus dem Jahr 2012 von Tausendschön.

Das Muster ist einfach, aber effektiv. Bei dem Muster braucht man keine Hilfsnadel beim Stricken und es besteht immer aus fünf Reihen/Runden.

So und schon sind drei paar neue Socken fertig gestrickt und können verschenkt werden. 😉

Euch wünsche ich eine schöne kreative Zeit und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti

Gestrickt für den Kopf

Guten Morgen und Hallo Ihr Lieben,

wenn gerade nix zu tun ist an der Hobby-Front, habe ich dann einfach mal wieder gestrickt. Dieses Mal sind es zwei Stirnbänder geworden. Vom Stricken her ist es ganz einfach gewesen, bis auf den Zwirbel in der Mitte. Das eine Stirnband habe ich komplett mit rechten Maschen gestrickt und das zweite dann mit zwei Rechts und zwei Links.

Das mit dem großen Zwirbel in der Mitte war gar nicht so einfach und hat mich einige Nerven gekostet. Das heißt ich habe das Stück mehrmals aufgetrennt und neu gestrickt. Aber dann irgendwann hatte ich den Dreh raus, im wahrsten Sinn des Wortes.

Und so sind zwei hübsche Stirnbänder entstanden.

IMG_6750[1]IMG_6751[1]

Es wird sich zeigen, wer diese zum Geburtstag oder so als Geschenk erhält. 😉 Mir gefällt das komplett rechts gestrickte ein bisschen besser. Oder was meint Ihr?

Es ist auf jeden Fall eine schöne Beschäftigung auf der Couch beim Fernschauen. 😉

Ich wünsche Euch erstmal eine angenehme kreative Woche und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Kleine Söckchen gestrickt

Loop gestrickt

Entspannung am Abend

 

Kleine Söckchen gestrickt

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe, es gut euch allen gut und Ihr seid kreativ unterwegs, in welcher Hinsicht auch immer.

Es kommt doch schon das ein- oder andermal vor, dass in der Verwandtschaft/Bekanntschaft oder im Freundeskreis ein kleines neues Erdenwesen geboren werden wird. Und selbstverständlich kann ich mir es da nicht nehmen lassen, auch ein paar kleine Geschenke herzustellen.

Und so habe ich losgestrickt:

IMG_6621[1]

In diesem Fall gibt es ein paar Söckchen zum Warmhalten der kleinen Füßchen. Ich habe auch diese Söckchen ganz einfach gehalten, ein kurzes Bündchen und ansonsten rechts gestrickt. Für so kleine Füße zu stricken, ist so schön schnell gemacht, das mag ich ganz gern mal.

IMG_6626[1]

So nun kann der kleine Wicht geboren werden. 😉

Welche Geschenke stellt Ihr so her zur Geburt? Ich freue mich, von Euch in den Kommentaren zu lesen.

Ich bin dann nächsten Mittwoch mit dem nächsten Beitrag wieder da.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Einfach mal gestrickt

 

Einfach mal gestrickt

Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

ja auch in 2020 habe ich einfach mal wieder gestrickt, und zwar ganz einfache Socken, schön gemütlich auf der Couch beim Fernschauen. Ich habe die Socken wirklich einfach gehalten.

Ein kleines Bündchen von 20 Reihen mit je zwei rechts/zwei links, dann ein paar Reihen einfach glatt rechts gestrickt und den Rest der Socke dann auch einfach rechts glatt gestrickt. Außer dem Mitzählen der Reihen braucht man hierbei auf fast nix weiter achten, bis auf die Stellen wo die Ferse kommt und so. 😉

Die Socken waren dann auch recht fix fertig gestrickt, da ich nur eine Größe 36/37 gestrickt habe. Bei größeren Füßen hat man dann manchmal das Gefühl, dass der Socke nie ein Ende nimmt.

IMG_E6523

Mal schauen, wer die Socken dann geschenkt  bekommt. Erstmal sind sie in der Geschenkekiste verstaut. 😉

Wann und was habt Ihr denn als letztes gestrickt? Ich freue mich auf Bilder von Euch in den Kommentaren.

Ansonsten wünsche ich Euch eine schöne Woche und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti

Diese Beiträge könnte Euch auch interessieren:

Loop gestrickt

Lintilla-Türkis

Loop gestrickt

Guten Morgen, ich grüße Euch ganz herzlich meine Lieben,

ja ja, Ihr seht richtig, ich habe auch mal wieder etwas gestrickt, aber einfach nur weil meine Hände beim Fernsehenschauen nix zu tun hatten. Wolle war da, Nadeln waren da, also konnte ich in Ruhe anfangen, einen Loop zu stricken. Ganz einfach, ohne viel zu denken oder mitzuzählen oder dergleichen.

IMG_6339

Einfach zwei Maschen rechts, zwei Maschen links und das immer und immer wieder, bis der Schal lange genug für einen Loop war. Dann habe ich einfach die beiden Enden des Schales per Hand zusammengenäht und fertig.

So hatte ich auch gleich noch ein Weihnachtsgeschenk. Ich bin ja anfangs nicht davon ausgegangen, dass ich auch tatsächlich vor Weihnachten fertig werde. 😉

IMG_6340[1]

Na steht mir doch auch ganz gut oder? 😉 So eine einfache Arbeit zwischendurch ist echt mal schön.

Also wir lesen uns nächsten Mittwoch. Bis dahin habt eine schöne Zeit.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Entspannung am Abend

 

Entspannung am Abend

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet alle eine schöne Woche bisher.

Entspannung am Abend heißt für mich beim Fern schauen auch mal wieder zu stricken. In diesem Fall habe ich ein Tuch gestricken, und zwar nach der Anleitung von Martina Behm, auch wenn ich schon gefühlte 100 Tücher besitze. 😉 Aber die Anleitungen für die Tücher von Martina sind einfach so gut, dass man diese dann am Abend schön vorm Fernsehen einfach nebenbei stricken kann. Das Strickmuster hat man nach zwei-/dreimal mit Anleitung stricken dann auch schon im Kopf und es geht von allein.

In meinem Fall habe ich mich für das Tuch mit dem Namen „Lintilla“ entschieden. Das mag ich ganz gern und lässt sich super einfach stricken. Die Anleitung gibt es bei Ravelry zu kaufen.

IMG_4875

Die Wolle ist einfache Sockenwolle, welche ich schon vor sehr langer Zeit einmal selbst gefärbt hatte und jetzt kam sie nun endlich zum Einsatz. Das Tuch ist wie so viele der Tücher nach den Anleitungen von Martina wieder asymmetrisches Dreieckstuch.

IMG_4876

Also habe ich jetzt mehr Auswahl in meinem Tücherfach. 😉

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und wir lesen uns am nächsten Mittwoch.

LG Bitti

Was lange währt, wird gut

Guten morgen meine Lieben,

ich hatte Euch bereits hier geschrieben, was ich so anstelle, wenn ich mal nix zu tun habe, also nix auf meiner To-Do-Liste steht. Nun endlich kann ich verkünden, dass mein Tuch, der Hitchhiker, fertig geworden ist. Ich liebe Tücher, in unterschiedlichen Farben und Formen, aber am liebsten die Tücher von Martina Behm. Geht es Euch auch so oder eher nicht?

Die Tücher von Martina Behm lassen sich sehr gut stricken, einmal das Muster im Kopf und die Anleitung kann zu Hause bleiben, zumindest bei den Tüchern, die ich bisher gestrickt habe. 😉

IMG_2847

Da man sich die Muster recht schnell einprägen kann, kann das Stricken entspannend auf der Couch beim Fernschauen oder auch im Garten auf dem Liegenstuhl erfolgen. Ein echt schönes Gefühl, probiert es aus.

So nun aber darf ich Euch mein neues Tuch vorstellen, einen weiteren Hitchhiker in meiner Sammlung von Tüchern. Die Wolle ist übrigens handgefärbt von mir. Im Färben von Wolle hatte ich mich auch mal probiert, aber das ist ein anderes Thema.

Desktop9

Fröhliche Kuschelzeit im Herbst und Winter wünsche ich Euch schon mal.

LG Bitti

Wenn ich nichts zu tun habe, …

Hey Ihr Lieben,

also wenn ich nichts zu tun habe, dann schaue ich doch einfach mal in meinen Bastelschrank. Und siehe da, da befand sich tatsachlich noch ein Strang selbstgefärbte Wolle, welche da bestimmt schon mehrere Monate vor sich hin lag. Also habe ich die Wolle gewickelt und ein schönes Tuchmuster von Martina Behm rausgesucht, denn Tücher kann Frau nie genug haben. 😉 So und schon haben meine Hände zum Fernsehabend etwas zu tun. Gestrickt wird dieses mal ein Hitchiker. Das spannende ist, ich weiß nicht, wie sich das Farbmuster der Wolle ergibt, weil ich die Wolle zum einen selbst gefärbt habe und zum anderen es ein asymetrisches Dreieckstuch wird. Also lass ich mich einfach mal überraschen. 🙂

IMG_2617

Das fertige Tuch gibt es dann in einem anderen Blogpost zu sehen. Also genießt die Woche mit vielen Überraschungen. 🙂

LG Bitti