Was ich zur Zeit auf meinem Hobbyarbeitstisch habe

Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

zur Zeit habe ich nix fertig genäht oder gestrickt oder gehäkelt oder oder oder, was ich euch zeigen könnte. Ich kann euch nur zeigen, was ich gerade so auf meinem Hobbyarbeitstisch liegen habe.

Zum einen nähe ich gerade kleine Bümchen von Hand via english paper piecing. Anleitungen dazu findet ihr einfach im Internet. Sucht euch einfach die passende für euch raus. Aber kurz beschrieben; der Stoff wird um Papier genäht und danach zusammen genäht und das alles von Hand. Also ein schönes Projekt zum Mitnehmen zum Beispiel in den Garten bei schönem Wetter. 😉 Aus meinen Blümchen sollen noch ein paar Schlüsselanhänger werden. Die bekommt ihr dann bestimmt auch zu sehen.

Zum anderen nähe ich gerade New York Beauty Patchworkblöcke, immer mal einen, wenn ich Lust habe. Das werde ich vermutlich so lange machen, bis ich genügend habe für einen größeren Quilt. Die Blockvorlagen habe ich bei Ulas gefunden. Da gibt es mehrere zur Auswahl. Bei diesem Block wird allerdings nicht um das Papier genäht, sondern auf das Papier. Auch hier gibt es wieder unzählige Anleitungen im Internet. Meine New York Beauty Patchworkblöcke sehen bisher so aus:

Mehr liegt auf meinem Tisch nicht rum aktuell. Was gibt es bei euch so? Welche Projekte habt ihr denn auf eurem Hobbyarbeitstisch?

Wir lesen uns dann nächsten Mittwoch wieder. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne entspannte und kreative Zeit.

LG Bitti

Seifensäckchen von sewsimple

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich habe mal wieder eine Anleitung von Sewsimple genäht. Die sind wirklich gut und einfach. Die kann ich nur empfehlen, probiert es aus.

Ich hatte ja noch ein kleines Handtuch von meiner Mutsch. Also habe ich dieses in drei Seifensäckchen verwandelt, welche dann zu Weihnachten verschenkt werden. 😉

Ich habe mir daher ein paar Stöffchen rausgesucht und diese nach der Anleitung zugeschnitten.

Das schöne an den Seifensäckchen ist, dass man nicht viele Utensilien benötigt, wie Ihr seht. Ich habe dann alles nach der Anleitung zusammen genäht und in einer Stunde hatte ich drei Seifensäckchen mit der Zuschnittzeit.

Es ist sogar noch ein kleiner Rest vom Handtuch übrig geblieben, aus welchem ein Abschminkpad geworden ist.

Das mit den Abschminkpads könnt Ihr zum Beispiel in einem älteren Beitrag von mir nachlesen.

Euch wünsche ich erst einmal eine schöne kreative Woche und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder. Bis bald

LG Bitti

Armbänder vermehren sich 😉

Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

vor Ostern hatte ich geplanten Urlaub und hatte die Zeit im Garten genossen und bin meinen Hobbies nachgegangen. Unter anderem habe ich auch ein neues Armband unter freiem Himmel gefertigt. 😉 Einfach herrlich.

Da diese Armbänder sich echt leicht fertigen lassen, unter anderem auch unterwegs oder im Garten, vermehren sie sich hin und wieder und ich möchte euch meine Kreationen nicht vorenthalten.

Trotz der Einfachheit halben gibt es mehrere Variationen. So mag ich das. 😉 Man kann verschiedene Schmuckstücke oder Perlen verwenden, eine oder mehrere Perlen, mehrfarbig, einfarbig und auch mehrere einzelne Armbänder zu einem fertigen und das ganze ohne großen Aufwand. Ich nehme für meine Armbänder übrigens einfachen Sticktwist. Davon habe ich einfach genügend zu Hause.

Naja und so probiere ich hin und wieder rum und so vermehren sie sich, die Armbänder.

So nun habt noch eine entspannte Woche und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Neue Armbänder

Altes neu entdeckt

DuschKnete selbstgemacht

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe, es geht euch allen gut. Da ich noch ein Geschenk für ein kleines Kind brauchte, habe ich mich diesmal an DuschKnete probiert. Das ist echt einfach, wenig Zutaten. Einfach super und man könnte es auch zusammen mit Kindern herstellen.

Was man braucht? Ein Kinderduschgel, Speisestärke und ein bisschen Öl, das war es auch schon. Man könnte auch noch Lebensmittelfarbe benutzen zum Einfärben. Allerdings ergab der Versuch mit der Lebensmittelfarbe, dass diese arg abfärbt und nicht so schnell wieder verschwindet von der Haut. Von mir aus also nicht zu empfehlen.

Und dann wird gemischt. Es gibt unterschiedliche Mischverhältnisse laut Internet. Ich habe 2 EL Duschgel, 2 EL Öl und die Speisestärke so viel zugegeben bis die Masse zur Knete wurde.

Die Masse habe ich dann zum Aufbewahren einfach in einem Einwegglas verstaut. Passt und ist luftdicht verschlossen.

Fertig ist damit das nächste Weihnachtsgeschenk. 😉

Solltet Ihr noch ein paar Ideen für Geschenke für Kinder oder auch Erwachsene haben, welche für Euch der Renner sind, dann freue ich mich, von Euch in den Kommentare zu lesen.

Wir lesen uns dann nächsten Woche wieder. Habt eine schöne kreative Restwoche.

LG Bitti

Rauten zum Miniquilt

Ein herzliches Hallo an alle meine lieben Leser und Leserinnen,

im März diesen Jahres war ich bei Erika zum Nähkurs. Den Beitrag darüber könnt Ihr auf meiner Seite nachlesen, und zwar HIER. Ich hatte Euch erzählt, dass mir die Inspiration fehlte, aus den entstandenen Rauten etwas sinnvolles herzustellen. Nun kam mir eine Eingebung und einige der gefertigten Rauten haben nun ihre Aufgabe bekommen, und zwar habe ich diese zu einem Miniquilt zusammengenäht, ganz einfach und schlicht.

Zunächst habe ich drei Rauten an der kürzeren Seite zusammengenäht.

IMG_6158[1]

Danach habe ich ganz einfach einen Rahmen drum herum genäht und diesen Rahmen dann mit einem einfachen Muster gequiltet. Ich weiß gar nicht so recht, ob dies erkennbar ist auf dem Bild unten bei dem ganzen Schwarz. 😉 Es ist ein großes ZickZack-Muster mit Gradstich.

Der schwarze Stoff ist übrigens ein altes Bettlaken aus Baumwolle, welches ich als naja sagen wir mal Stoffspende erhalte haben. 😉 Eigentlich sollte dieses in den Müll.

Als das erledigt war, habe ich das Bindung auch in Schwarz angenäht und schon war mein neuer Miniquilt für den Flurschrank fertig. Manchmal kann es so einfach sein.

Na und was meint Ihr? Kann man schon mal so machen, finde ich. 🙂

Was aus den anderen Rauten wird, wird sich bei Gelegenheit zeigen und Ihr werdet es bestimmt erfahren.

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Restwoche mit viel Kreativität.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

März-Patchwork-Kurs mit Erika

Novemberkurs – Blockhausmuster

MaschineNähen trifft HandNähen

Schnelles Körbchen – unterschiedlich Ecken

Hallo und einen recht  guten Morgen Ihr Lieben.

Zuerst bedanke ich mich bei Euch ganz herzlich für das tolle Feedback auf meinen letzten Beitrag. Ich hoffe, ich kann Euch auch weiterhin mit meinen Blogbeiträgen inspirieren.

So nun aber zum heutigen Blogbeitrag. Ich hatte Euch ja bereits schon berichtet von dem schnell genähten Körbchen und schnell heißt in diesem Fall, dass das Körbchen innerhalb von einer halben Stunde fertig genäht ist, ohne das Zuschneiden der Stoffe. Die kostenfreie Anleitung für das „schnelle Körbchen“ könnt Ihr bei PechundSchwefel finden.

Heute zeige ich Euch Beispiele, wie Ihr die Ecken des Körbchen gestalten könnt. Ihr könnt beispielsweise die Ecken nach dem Abnähen, dass es zum Körbchen wird, einfach so lassen oder eben zur Seite klappen und mit einem Bändchen fixieren.

Bei diesen Körbchen handelt es sich übrigens um Brotkörbchen als Spende für eine Tombola. Hier habe ich die Stoffe mit einem Maß von 40 cm x 40 cm zugeschnitten und die Ecken mit unterschiedlicher Höhe von 8 cm bis 10 cm abgenäht. Von der Größe her war am besten das Abnähen von 9 cm.

Wie Ihr sehen könnt, habe ich einmal das kleine Dreieck nach oben stehen lassen und die anderen Male entweder nach innen oder nach außen geklappt. Fixiert habe ich die Ecke lediglich mit ein paar Stichen von Hand.

Aber auch die Ziernähte der Nähmaschine können hier gut zum Einsatz kommen.

IMG_5407[1]

Ich hoffe, ich konnte Euch damit ein paar Ideen liefern und Euch dazu verleiten, auch ein schnelles Körbchen zu nähen, sei es nun als Brotkörbchen oder als Geschenkkörbchen.

Ich freue mich, wenn Ihr mir Bilder von Euren Körbchen in den Kommentaren zeigt.

Bis zum nächsten Mittwoch wünsche ich Euch eine schöne Woche.

LG Bitti

 

Dieser Beitrag könnte Euch auch interessieren:

Schnelles Körbchen

Halssocke einfach und schnell

Guten Morgen Ihr Lieben, ich hoffe Ihr hattet bisher eine schöne Woche.

Mögt Ihr auch mal einfache und schnelle Projekte für zwischendurch, bei denen man das Ergebnis nach nur kurzer Zeit in den Händen halten kann? Ich mag das ganz gern mal, so kleine Erfolgserlebnisse.

Eines solcher Projekte sind Halssocken, egal ob für Kinder oder Erwachsene. Man braucht lediglich ein Stoffstück für Außen und eins für Innen. In meinem Fall hatten die Stoffstücke eine Größe von 55 cm x 20 cm, also eine Halssocke für ein Kind.

Dann werden einfach beide Rechtsecke rechts auf rechts gelegt und an den Längstseiten verschlossen bzw. zusammengenäht und der Schlauch dann gewendet.

Jetzt wird es ein bisschen fummelig, aber nach mehrmaligem Nähen von Halssocken hat man dann den Dreh raus und es läuft von allein. Also es werden die jeweiligen Stoffstücke rechts auf rechts an den kurzen Seiten zusammensgenäht. Man  kann nicht ganz rundrum nähen, so dass das letzte Stück dann links auf links zusammen genäht wird. Da ich das nicht richtig erklären kann, könnt Ihr unzählige Anleitungen in Schrift- oder Videoform im großen WWW finden. Sucht Euch einfach die für Euch schönst und passende raus.

Na und das war es dann auch schon. Dann ist die Halssocke, welche auch ein fixes Geschenk für Jedermann sein kann, fertig.

Innen kuschelig warm und außen hübsch bunt bepunktet.

Verwendet an Stoffen habe ich übrigens für Innen Kuschelfleece und für Außen einfachen Jerseystoff. Die Winterzeit kann also kommen. Man kann auch einfachen Baumwollstoff nehmen, jedem wie es beliebt.

Habt eine schöne restliche Woche und genießt das Wochenende.

LG Bitti

Einfaches Sitzkissen – Anleitung zum Herunterladen

Ich wünsche Euch einen schönen guten Morgen.

Heute gibt es ein Einfaches Sitzkissen für den Balkonstuhl mit neuer Anleitung (Anleitung CreativByBitti Einfaches Sitzkissen) zum Herunterladen für Euch.

Lange lagen meine lila Quadrate zugeschnitten im Schrank, aus denen eigentlich was größeres werden sollte. Aber nun ist es Zeit, ihnen eine Aufgabe zu geben, die da heißt: Ab unter meinem Po. 😉

Und so ging es los mit: Ich nähe mir ein einfaches Sitzkissen. Ich habe immer drei Quadrate in eine Reihe gelegt, so dass ich am Ende 6 Reihen mit je 3 Quadraten erhalten habe. Diese Reihen habe ich der Reihe nach zusammengenäht.

Als alle Quadrate zu einem großen Rechteck zusammengenäht waren, habe ich die eine Hälfte rechts auf rechts auf die andere Hälfte gelegt und die rechte und die linke Seite jeweils um die Ecke rum zusammengenäht und in der Mitte eine Wendeöffnung gelassen.

Danach das Sitzkissen gewendet, mit handelsüblicher Füllwatte gefüllt und die Wendeöffnung handgenäht verschlossen.

Desktop20

Nun habe ich die Knöpfe in die vier in der Mitte vorhandenen Ecken fest mit der Unterseite des Kissens angenäht. Da auch die Unterseite des Kissens diese Ecken hat, hat man hier einen guten Anhaltspunkt, damit es nicht schief wird. FERTIG!!!

Desktop21

Für Euch habe ich eine etwas ausführlicher Anleitung zu dem Einfachen Sitzkissen zum Speichern bzw. Ausdrucken  geschrieben, die Ihr bei meinen Anleitungen finden könnt. Ich hoffe, es ist alles verständlich geschrieben. Für Anregungen oder auch Kritik wäre ich dankbar.

So nun habt eine schöne Woche.

LG Bitti

 

Schnelles kleines Gastgeschenk

Guten Morgen Ihr Lieben,

wir waren in unserem Jahresurlaub bei ganz lieben Freunden zu Besuch eingeladen und da kann man ja nicht ohne ein kleines Geschenk auftauchen, finde ich zumindest. Oder was meint Ihr dazu?

Also habe ich mir überlegt, als kleines Mitbringsel, Tassenuntersetzer kann man immer gebrauchen. Also im Internet ein bisschen gestöbert und schöne Variantionen gefunden.

Ich habe mich für die schnelle und einfachste Varainte entschieden. Hierbei werden für ein Tassenuntersetzer fünf gleich große Quadrate zugeschnitten, zum Beispiel 13 cm x 13 cm.

IMG_4473

Durch entsprechendes Falten der Quadrate und Aufeinanderlegen können zwei verschiedene Tassenuntersetzer entstehen.

IMG_4476

IMG_4477

In meinem Fall ist der gestreifte Stoff der Hintergrundstoff. Die anderen Quadrate werden gefaltet und mit der Öffnung nach Außen auf den Hintergrundstoff aufgelegt. Danach folgt nur eine Naht einmal ringsum und durch die Öffnung in der Mitte wird der Tassenuntersetzer gewendet, noch einmal bügeln und schon ist das kleine schnelle Gastgeschenk fertig. So einfach kann es gehen.

Schön finde ich bei diesen Tassenuntersetzern, dass sie, wenn sie schmutzig sind, einfach gewaschen werden können.

IMG_4478

Ein Beispiel für eine genaue Anleitung könnt Ihr bei Friederike finden. Bei meinen Variantionen habe ich allerdings das Vlies und das dann innenliegende Stoffquadrat weggelassen. Die vorhandenen Stofflagen reichen völlig aus für einen Untersetzer.

Habt Ihr diese Tassenuntersetzer auch schon einmal genäht oder gar geschenkt bekommen? Ja? Dann möchte ich gern Eure Variantionen sehen. Also einfach einen Link oder ein Bild in die Kommentare. Ich freue mich darauf.

Bis dahin, habt eine schöne Woche und bis zum nächsten Mittwoch.

LG Bitti

 

 

Schnelles Geschenk für Kinder

Einen schönen guten Morgen wünsche ich Euch.

Es gibt so unzählig viele Möglichkeiten, kleinen Kinder ein schnelles Geschenk zu nähen. Eine davon ist, einen Turnbeutel für den Kindergarten zu nähen.

Also man suche sich eine gut verständliche Anleitung aus dem Internet, zum Beispiel die von Stoffkontor und nähe einfach mal los.

Zunächst erstmal wird der Stoff ausgesucht und entsprechend der Anleitung zugeschnitten. Für Kinder sind die Maße natürlich anders als für Teenies oder Erwachsene. Bei diesem Turnbeutel war der Ober- und Unterstoff nicht geteilt, sondern ich habe diese als ganzes Stück gelassen, so dass ich die Unterkante nicht mehr zusammennähen musste.

IMG_4209

Danach werden die ganzen Kleinteile genäht, also die Henkelaufhänger genäht und der Tunnelzug vorbereitet.

IMG_4210

Dann werden Ober- und Innenstoff gemäß der Anleitung genäht, das ganze wird dann durch die Wendöffnung gewendet und die Wendeöffnung verschlossen.

Und zum guten Schluss wird der Innenstoff in den Oberstoff gesteckt und die Kordel durchgezogen. Da ich keine Kordel vorrätig hatte, habe ich diesmal ein Lederbändchen verwendet. Ich glaub, das muss sich in der Praxis zeigen, ob das gut ist. Naja und schon ist nach ca. einer Stunde ein schnelles Geschenk für die Kinder fertig, vorausgesetzt man hat alle Zutaten im Haus. 😉

So nun wünsche ich Euch noch eine schöne Woche mit viel Sonnenschein.

LG Bitti