Vom Papier zum Schlüsselanhänger

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch allen gut. Im letzten Blogpost hatte ich euch schon erzählt, dass ich gerade mittels English Paper Piercing kleine Blümchen für Schlüsselhänger herstelle. Heute gebe ich euch mal einen kleinen Einblick von Anfang an.

An erste Stelle steht das Ausschneiden der ausgedruckten Papiervorlage. Diese kann man im Internet gut finden. Es gibt unterschiedliche Formen und Größen. Ich habe hier Hexagons benutzt.

Als nächstes kommt das Ausschneiden des Stoffes. Der Stoff wird ca. 0,75 oder 1,00 m größer zugeschnitten als die einzelne Papiervorlage.

Danach wird der Stoff um das Papier genäht bzw. geheftet von Hand. Eine genaue Anleitung zum English Paper Piercing könnt übrigens bei Katharina von greenfietsen finden.

Naja und dann werden die kleinen Stoffhexagons an den Seiten von Hand zu kleinen Blümchen zusammengenäht.

Das Ganze kann man übrigens ganz bequem auf der Couch und auch im Garten bei schönem Wetter auf der Terrasse machen. 😉 Zunächst muss man sich natürlich entscheiden, wie die Blümchen aussehen sollen. Mir hilft da ganz gut Fotos von den Varianten zu machen zum Vergleichen.

Die fertigen Blümchen habe ich dann auf einen Hintergrundstoff mit der Nähmaschine genäht und den Hintergrundstoff zurückgeschnitten. Als Hintergrundstoff habe ich wieder einen Scheuerharder verwendet, da waren noch Reste im Schrank vorhanden ;-). Das geht echt gut und gibt ein bisschen Stabilität. Ach und nicht vergessen, das Papier vorher zu entfernen.

An eine Ecke wird noch der Aufhänger für den Schlüsselring mit eingenäht und fertig sind sie, meine Schlüsselanhänger.

Und mit blumischen Grüßen wünsche ich euch eine schöne kreative Zeit. Bis dahin

LG Bitti

Werbung

Genähtes Muttertagsgeschenk

Guten Morgen Ihr Lieben,

bekanntlich war ja letzten Sonntag Muttertag und da gibt es auf jeden Fall immer ein kleines Geschenk für die Mama und natürlich auch Zeit mit der Familie. Ich hatte mich kurzerhand entschlossen, meiner Mama einen eigenen Tassenuntersetzer zu nähen. Die Idee hatte ich von greenfietsen, und zwar sollte es ein Herz-Untersetzer werden.

Also habe ich mir die Anleitung und die Stoffe, die ich dafür verwenden wollte, rausgesucht und los genäht.

Es geht wirklich flott von der Hand mit dem Nähen. Erst die Streifen zusammen nähen und dann ein bisschen Quilten.

Dieses Mal habe ich sogar mein ZickZackMesser im Rollschneider verwendet, um mein Herzlein auszuschneiden. Das ging echt gut und spart Zeit, da man nicht die vielen kleinen Klipps mit der Schere schneiden muss. Naja und dann nur noch wenden, einmal ringsherum genäht und fertig war mein Herzuntersetzer für meine Mama.

Ich kann die Anleitung nur empfehlen, sie gut beschrieben und auch bebildert. Zudem ist sie echt anfängertauglich und man hält nach nicht so lange Zeit schon ein Ergebnis in der Hand. Das gibt Glücksgefühle. 🙂 Außerdem mag ich es, Sachen zu nähen, die man auch verwenden bzw. nutzen kann und nicht nur aufhängt oder so. Und als Geschenk nicht für Muttertag, sondern zu jedem Anlass, ist es eine schöne Idee.

So Euch wünsche ich nun eine schöne kreative Zeit und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder. Bis dahin

LG Bitti

Haarspangentasche genäht

Guten Morgen und Hallo Ihr Lieben,

dieses mal habe ich eine Kleinigkeit genäht, und zwar eine Haarspangentasche. Aber nicht für mich, denn für eine Spange wäre das wohl sehr sinnfrei. 😉 Nein nein, es soll ein Geschenk werden.

Ich habe mir eine Anleitung rausgesucht und meinen Stoff zugeschnitten. Die Anleitung habe ich bei Einzelding gefunden, sie gut beschrieben und entsprechend bebildert.

Das Schnittmustererstellen habe ich einfach weggelassen und gleich den Stoff zugeschnitten. Faulheit siegt in diesem Fall bei mir. Das geht auch. 😉 Sowas wie Webbänder hatte ich auch nicht, aber normaler Stoff entsprechend zusammengefaltet und abgenäht tut es auch.

Na und dann brauchte es nur noch zwei Nähte zum Zusammennähen und fast fertig war die Haarspangentasche. Also einmal ringsherum genäht, Wendeöffnung gelassen, gewendet und nochmal abgesteppt.

Zum Schluss noch einen KamSnap angebracht und die Tasche kann zusammengefaltet mit zum Übernachten zu Freunden oder zu Oma und Opa oder in den Urlaub genommen werden.

Und an dem kleinen Aufhänger aufgehängt hat die Haarspangentasche zu Hause dann auch einen festen Platz. 😉 Diese Haarspangentasche ist nun bereit zum Verschenken.

Und Euch wünsche ich eine schöne und kreative Restwoche. Wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder. Bis dahin

LG Bitti

Blümchen-Untersetzer

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe es Euch allen gut, trotz der eigenartigen Umstände, die gerade so herrschen. 😉

Ich habe irgendwo in den sozialen Median einen neuen Tassenuntersetzer entdeckt in Form eines Blümchen. Da konnte ich nicht einfach so vorbeigehen, um diesen nicht auch mal auszuprobieren. Also habe ich mir mein Handnähzeug geschnappt und los ging es. Ja genau, ein Teil des Untersetzers wird mit der Hand genäht, ihr habt richtig gelesen.

Wie das mit den Hexies und den Blümchen so funktioniert, könnte auf dem Blog greenfietsen bei Katharina nachlesen. Meine Hexies hatten glaub ich eine Größe von 1 Inch. Aber das kann man auch variieren, dann wird das Blümchen größer oder kleiner. Der BlümchenUntersetzer kann auch ganz von Hand genäht werden.

Mein fertiges Blümchen brauchte dann noch den Untergrundstoff. Hierfür habe ich einen Scheuerhader verwendet. Allerdings nicht diese alten mit den Riffeln, sondern einen der neueren Art. Die kann man in jedem Discounter kaufen. Ich bin gespannt, was passiert, wenn den Untersetzer wasche. 😉

Ich habe also mein Blümchen knappkantig auf den Scheuerhader genäht und dann ausgeschnitten.

Und es hat auch gar nicht lange gedauert und mein neuer Blümchen-Untersetzer war fertig.

Ich finde ihn gelungen. Es wird bestimmt eine Wiederholung geben. 😉

So nun wünsche ich Euch noch eine schöne kreative Restwoch. Bis nächsten Mittwoch.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

sechseckiger Tassenuntersetzer

MugRug

Restblockverwertung

Schnelles Gastgeschenk

Männerbeutel der Zweite

Hallo und einen schönen guten Morgen wünsche ich Euch.

Ich hatte bereits vor einer ganzen Weile mal einen Männerbeutel genäht, was stoff- und farbmäßig jetzt nicht so simple ist wie bei Frauen, da es möglichst unauffällig Stoffe sein sollte, denke ich zumindest. 😉 Den damaligen Männerbeutel könnt Ihr Euch in dem dazugehörigen Blogbeitrag ansehen.

Nun im Zuge der Geschenkeherstellung für Weihnachten gibt es jetzt einen zweiten Männerbeutel. Das Nähen und Herstellen der Beutel ist nicht wirklich aufwendig, eine schöne schnelle Sache für Nebenbei quasi.

Also Utensilien rausgeholt …

… und los ging es, Tunnelzug an- und untere Ecken abgenäht. Wie Ihr sehen könnt, besteht dieser Männerbeutel aus Jeans. Ja genau, ich habe mal wieder meine alten Jeans hierfür verwendet. Ich glaub mit diesem Stoff und den Farben kann ein Mann gut leben. 😉

Und keine Stunde später war auch der Männerbeutel dann auch fertig. Einfach und Schlicht und für vielerlei Sachen einsetzbar.

Na ist doch ganz passabel geworden, finde ich. Wer gern wissen möchte, wie ich diese Beutel nähen, kann das in einem meiner letzten Blogbeträge hierzu nachlesen.

Die Beutel lassen sich auch sehr schön vergrößern oder verkleinern. Sowas mag ich ja gern. 😉

So nun wünsche ich Euch eine schöne Zeit und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti

Einkaufsbeutel für die Handtasche

Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

so langsam werden bei mir Geburtstags- und auch Weihnachtsgeschenke schon genäht oder anderswie gefertigt.

In der Vergangenheit hatte ich bereits als Weihnachtsgeschenk einen Einkaufsbeutel für die Handtasche genäht, und zwar mit so einer kleinen Tasche, wo der Einkaufsbeutel drin verschwindet. Nun hatte ich aber keine Lust, den gleichen Beutel noch einmal zu nähen. Da habe ich mich entschieden, den Beutel mit einer Art Zusammhaltevorrichtung zu versehen.

Ich habe also mein Stöffchen rausgeholt und zugeschnitten. Ein großes Rechteck für den Beutel an sich, zwei Streifen für die Henkel und zwei breitere kurze Streifen (4 Teile ca. 10 cm Breite x 14 cm Länge) für die Zusammhaltevorrichtung (ich weiß nicht, wie man das genau nennt).

IMG_6898

Wie ihr sehen könnt, habe ich die Henkel einfach zusammengeschlagen und abgesteppt. Die kleineren Teile habe ich rechts auf rechts an drei Seiten zusammengenäht und eine 10 cm breite Seite offen gelassen, danach dann gewendet und noch ordentlich abgesteppt.

Den Beutel habe ich dann so genäht wie den wiederverwendbaren Wäschebeutel für Reisen. An einer Seite im oberen Bereich habe ich die zwei breiten Streifen mit befestigt und so sieht der Beutel im offenen Zustand aus.

IMG_6903

Und so wird der Beutel dann klein gefaltet für die Handtasche:

Zur Befestigung habe ich einfach zwei KamSnaps verwendet, geht sicherlich auch Klettverschluss oder ein Bändchen zum Verknoten. Die zwei breiteren Steifen kann man sicherlich auch durch eine breite Gummi-Schlaufe ersetzen. Und so klein gefaltet, passt der Einkaufsbeutel gut in die Handtasche. 

Wir lesen uns dann nächsten Mittwoch wieder. Bis dahin habt eine schöne Zeit.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Geschenke – Teil 1

Lätzchen als Geburtsgeschenk

Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

ich hatte Euch ja schon berichtet, dass sich ein neuer kleiner Erdenbewohner bereit gemacht hatte, auf die Welt zu kommen. Und irgendwie waren mir ein paar Söckchen zum Schenken dann doch zu wenig. Also habe ich nach Alternativen gesucht und bin bei Katharina auf ihrem Blog greenfietsen fündig geworden, und zwar ein Lätzchen sollte es sein. Tolle Idee, einfach zu arbeiten und wirklich verdammt schnell genäht, so dass man schon fast in Produktion gehen kann. 😀

Als Schnittmuster habe ich allerdings das Bib Pattern von Craft Passion genutzt. Also Stöffchen rausgesucht, rechts auf rechts gelegt, Schnittmuster aufgemalt, …

IMG_6677

… an der Linien entlang genäht, die Wendeöffnung nicht vergessen, ausgeschnitten, gewendet und noch einmal ringsrum genäht, auch zum Verschließen der Wendeöffnung. Und Zack war das Lätzchen fast fertig, nur noch einen KamSnap angebracht.

IMG_6680

So kann man auch diverse Reststoffe, egal ob Jersey oder Baumwolle, verbrauchen, die zu groß für kleine Projekte oder eben zu klein für richtige große Projekte sind.

IMG_E6678

Ich bin gespannt, wie die Geschenklein ankommen wird.

Euch wünsche ich erstmal eine schöne kreative und entspannte Woche. Genießt die Zeit.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Baby-Geschenk

Geburt und Geschenke

Kleine Präsente zur Geburt