Einfaches Sitzkissen – Anleitung zum Herunterladen

Ich wünsche Euch einen schönen guten Morgen.

Heute gibt es ein Einfaches Sitzkissen für den Balkonstuhl mit neuer Anleitung (Anleitung CreativByBitti Einfaches Sitzkissen) zum Herunterladen für Euch.

Lange lagen meine lila Quadrate zugeschnitten im Schrank, aus denen eigentlich was größeres werden sollte. Aber nun ist es Zeit, ihnen eine Aufgabe zu geben, die da heißt: Ab unter meinem Po. 😉

Und so ging es los mit: Ich nähe mir ein einfaches Sitzkissen. Ich habe immer drei Quadrate in eine Reihe gelegt, so dass ich am Ende 6 Reihen mit je 3 Quadraten erhalten habe. Diese Reihen habe ich der Reihe nach zusammengenäht.

Als alle Quadrate zu einem großen Rechteck zusammengenäht waren, habe ich die eine Hälfte rechts auf rechts auf die andere Hälfte gelegt und die rechte und die linke Seite jeweils um die Ecke rum zusammengenäht und in der Mitte eine Wendeöffnung gelassen.

Danach das Sitzkissen gewendet, mit handelsüblicher Füllwatte gefüllt und die Wendeöffnung handgenäht verschlossen.

Desktop20

Nun habe ich die Knöpfe in die vier in der Mitte vorhandenen Ecken fest mit der Unterseite des Kissens angenäht. Da auch die Unterseite des Kissens diese Ecken hat, hat man hier einen guten Anhaltspunkt, damit es nicht schief wird. FERTIG!!!

Desktop21

Für Euch habe ich eine etwas ausführlicher Anleitung zu dem Einfachen Sitzkissen zum Speichern bzw. Ausdrucken  geschrieben, die Ihr bei meinen Anleitungen finden könnt. Ich hoffe, es ist alles verständlich geschrieben. Für Anregungen oder auch Kritik wäre ich dankbar.

So nun habt eine schöne Woche.

LG Bitti

 

Werbeanzeigen

Kissen ohne Namen

Guten Morgen Ihr Lieben,

ja das gibt es auch, dass einige keinen Namen auf das Kissen ihrer Kinder gestickt haben möchten. Warum auch? Schließlich wissen die Eltern ja wie ihre Kinder heißen. 😉 Aber ich finde es mit Namenszug einfach persönlicher, aber das ist wohl Geschmackssache, wie so vieles.

In diesem Fall sind die Stickbilder zwei kleine sehr ähnliche Rehe geworden. Sowohl der Stoff als auch die Stickbilder fügen sich wunderbar zusammen, wie ich finde.

Also ging es auf, zuerst die Stickbilder gestickt (Kreuzstich).

IMG_4484

Danach die passenden Stoffe rausgesucht und in Quadrate zugeschnitten.

Neuer Ordner45

Die Stickquadrate haben eine Größe von 13 x 13 cm. Die anderen Stoffe habe ich dann entsprechend angepasst, so dass am Ende ein große Quadrat in der Größe von ca. 30 x 30 cm entstanden ist.

Neuer Ordner46

Damit waren die Fronten der beiden Kissen schon mal fertig. Also nur noch den Stoff für die Rückseite zugeschnitten und rechts auf rechts zusammengenäht, Wendeöffnung gelassen, welche nach dem Wenden gleichzeitig als Füllöffnung dient. Danach mit handelsüblicher Füllwatte aus dem Bastelgeschäft gefüllt, zugenäht und fertig sind wieder zwei neue kleine Kissen für die Kids.

Hach diese Kissen sind einfach herrlich in der Herstellungsweise. Einzig und allein wichtig ist, dass die Punkte bzw. Ecken der jeweiligen kleinen Quadrate perfekt sitzen.

Was meint Ihr? Damit kann man doch gut kuscheln.

Bis dahin

LG Bitti

Neue SofaKissen

Hallo und herzlich Willkommen Ihr Lieben,

ein neues Sofa bedeutet bei mir auch, her mit neuen SofaKissen. Also haben wir die alten Bezüge der Kissen entfernt und ich durfte neue Bezüge nähen.

Den Stoff für die neuen Kissenbezüge haben wir in einem Möbelhaus ausgesucht und günstig gekauft, und zwar für 5,99 € der laufende Meter.

Die Kissenbezüge habe ich ganz einfach gehalten, und zwar habe ich den Stoff in der Größe 42 cm x 100 cm zugeschnitten und dann mit Volumenvlies H630 verstärkt.

IMG_4069

Danach habe ich den Stoff so rechts auf rechts zusammengeklappt und aufeinandergelegt, dass ein Hotelverschluss hinten in der Mitte des Bezuges entstanden ist, also ca. 10 cm überlappend. Natürlich habe ich vorher die Schnittkanten umgenäht für einen schönen Abschluss.

Dann einmal rechts und einmal links mit einem Gradstich die offenen Kanten verschlossen. Die Wendung des Kissenbezuges erfolgt dann über den Hotelverschluss, so dass man beim Nähen keine Wendeöffnung lassen muss. Na und ruckzuck waren die fünf neuen Kissenbezüge fertig.

Hach es ist sooooo schön, so einfach neuen Wind in die Wohnung zu bringen.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche. Bis bald.

LG Bitti

BabyGeschenke – Kissen für Emma

Hallo meine Lieben,

ich hoffe, es geht Euch gut und Ihr seid glücklich.

Im Blogpost „BabyGeschenke-Kissen für Zoe“ hatte ich Euch ja bereits berichtet, dass ich gebeten wurde, einige BabyGeschenke für das letzte Weihnachtsfest zu nähen.

Heute möchte ich Euch zeigen, wie das Kissen für das Baby Emma gestaltet wurde. Es ist von der Form und Aufmachung her letztlich genauso wie das Kissen für Zoe. Aber nichts desto trotz wollte ich Euch einfach daran teilhaben lassen.

Das Katzenstickbild ist ein freies Muster und habe ich bei needleworksbutterfly gefunden. Da gibt es noch so einige niedliche Bildchen zu entdecken. 😉

IMG_3301

Wie Ihr beim Stoffzuschnitt sehen könnt, war die Vorgehensweise die gleiche wie bei dem Kissen für Zoe. So auch beim Zusammennähen des Kissens.

IMG_3320

Nun kann auch die kleine Emma kuscheln.

IMG_3326

Das Schöne bei den Kissen ist, dass man unzählige Möglichkeiten hat, diese zu gestalten. Die Stoffteile müssen nicht zwangsläufig immer Vierecke (Quadrate und Rechtecke) sein, so können die Vierecke auch aus zwei oder mehreren Dreiecken bestehen. Somit wird jedes einzelne Kissen zu einem Unikat.

Damit wünsche ich euch eine schöne kreative Woche.

LG Bitti

BabyGeschenke – Kissen für Zoe

Guten Morgen, ich grüße Euch meine Lieben,

Weihnachten ist ja nun schon ein paar Tage vorbei und ich kann Euch einige Geschenke zeigen, welche ich für meine Schwägerin gemacht habe, welche sie verschenken wollte. Bei selbstgemachten Geschenken rennt ja meistens die Zeit gegen einen, wenn man zu spät beginnt mit der Herstellung. Deswegen fand ich es gut, dass meine Schwängerin rechtzeitig gefragt hatte, ob ich ihr so einiges nähen könnte. Da es sich um Baby-Geschenke handelte, also um Kissen mit Stickbildern und Luftballonhüllen, konnte ich natürlich auch nicht nein sagen.

Also haben wir alles besprochen, Farbe, Motiv, Stoffe, usw. Und dann ging es auch schon los für mich. Zuerst wurden die Stickbilder sowie die Namen und Geburtstage gestickt und dann das Kissen genäht.

Als erstes zeige ich Euch das Kissen für das Baby Zoe. Es sollte in den Farben Blau und Grün gehalten werden.

Zuerst einmal habe ich die Stoffe zugeschnitten. Da das Stickbild eine Größe von 13 x 13 cm hatte, habe ich drei Stoffe zugeschnitten, viermal 10 x 13 cm (Seiten um das Stickbild) und viermal 10 x 10 cm (Eckquadrate). Das Kissen erhält so dann eine Größe von ca. 30 x 30 cm und das ist völlig ausreichend.

IMG_3303

Danach habe ich die Stoffe in Streifen zusammengenäht und dann die Streifen zusammengenäht. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Ecken sich ordentlich treffen. Wenn die Stoffe ordentlich zugeschnitten sind und man sich beim Nähen an die Nahtzugabe hält, dann ist das gar kein Problem.

Naja und dann wird einfach die Vorderseite und die Rückseite des Kissens rechts auf rechts zusammengenäht, eine Wendeöffnung dabei gelassen und das Kissen nachdem Wenden mit Bastelwatte (in Bastelgeschäften erhältlich) gefüllt.

IMG_3313

Dann wird die Wendeöffnung verschlossen und schon ist das Kissen fertig und es kann gekuschelt werden.

IMG_3314

Von dem Kissen für das andere Baby und den Luftballonhüllen berichte ich Euch dann in einem anderen Blogpost.

Bis dahin genießt die Woche.

LG Bitti

Hexie-Projekt

Guten Morgen Ihr Lieben,

das Hexie-Nähen hatte es mir tatsächlich vor einiger Zeit ein wenig angetan und ich hatte mir vorgenommen, ein größeres Hexie-Projekt in Angriff zu nehmen, und zwar sollte es ein Kissenbezug werden und natürlich in meiner Lieblingsfarbe lila. 😉 Der Kissenbezug sollte die Größe 40 x 40 cm erhalten.

So war der Plan. Also ging es los mit Hexies zuschneiden und heften. Die Anleitung für das Hexie-Heften könnt Ihr bei Katharina auf ihrem Blog nachlesen.

IMG_2931

Nach dem Hexie-Heften kommt natürlich das Hexie-Zusammennähen. Bei der Anleitung für das Zusammennähen hatte ich  mich natürlich auch wieder an die Anleitung von  Katharina von greenfietsen gehalten, nur dass es diesmal keine Hexieblume geworden ist. Bei mir gab es keinen Plan, in welcher Reihenfolge die Hexies zusammengenäht werden. Ich habe einfach drauf losgenäht, ganz spontan und kreativ.

IMG_3018

Meine Hexies haben übrigens eine Größe von einem Inch, so dass ich für eine Reihe Hexies 9 Stück brauchte, um auf ca. 40 cm zu kommen, hatte ich so gedacht. Und so ging es Hexie für Hexie voran.

Desktop10

Dank Claudias netter Restestoffunterstützung konnte mein Kissenbezug nun vollständig aus Stoff in der Farbe Lila werden. Vielen lieben Dank an dieser Stelle. 🙂

Nachdem alle Hexies miteinander verbunden waren, habe ich die Papierschablonen auf der Rückseite entfernt.

IMG_3145-001

Danach habe ich das nun neu entstandene Stoffstück auf Volumenvlies gebügelt.

Neuer Ordner15

Jetzt habe ich die zwei Lagen mit einer einfachen geraden Naht hochizontal und vertikal zusammengenäht. Ich habe mich für wenige Nähte entschieden, damit es nicht zu überfüllt wird.

Neuer Ordner16

Nachdem die Nähte fertig waren, habe ich das Stoffstück begradigt, also ringsum gerade geschnitten. Allerdings ist die Größe der Front meines Kissens ein wenig geschrumpft. Es sind keine 40 x 40 cm geworden, sondern nur noch 33 x 36 cm. Aber das ist nicht schlimm. Das Federkissen dürfte wohl trotzdem noch reinpassen, dachte ich mir so. 😉

So nun noch die Rückseite in der gleichen Größe zugeschnitten und einen passenden Reisverschluss rausgesucht. Sieht doch schon mal gar nicht so schlecht aus. 😉

IMG_3172-001

Den Reißverschluss habe ich an beide Stoffstücke genäht. Also den Reißverschluss rechts auf rechts erst an das eine Stück und dann rechts auf rechts an das andere Stück Stoff genäht. Dann sah das ganze erstmal so aus.

Desktop38

Und dann war es gleich geschafft. Ich habe die beiden Stoffstücke rechts auf rechts zusammengesteckt und einmal ringsum genäht. Aber vorher unbedingt den Reißverschluss öffnen, damit man am Ende eine Wendeöffnung hat. So sieht mein Kissenbezug dann von Innen aus.

Desktop39

Jetzt einfach nur noch den Reißverschluss ein wenig mehr öffnen und den Kissenbezug wenden und schon ist es vollbracht. Kissen rein und fertig.

IMG_3197

Mein Federkissen von 40 x 40 cm passt knäpplich in den Kissenbezug, aber es geht noch und benutzt wurde es auch schon. Ich finde, es ist ganz gut gelungen und macht mich stolz, weil ich weiß, dass ich das fast alles von Hand genäht habe.

Damit wünsche ich Euch ein schöne kreative Woche.

LG Bitti

Kleiner Einblick in die Entstehung der BabyKissen

Hallo meine Lieben,

mittlerweile wisst Ihr, dass ich unheimlich gern die Kissen für Neugeborene oder Kinder oder für Erwachsene fertige, also mit Bildsticken, Zusammennähen und Stopfen. Ich zeige Euch heute mal ein paar Zwischenschritte, damit Ihr sehen könnt, was alles zur Entstehungsgeschichte eines Kissens gehört.

An erster Stelle steht natürlich das Auswählen eines extrem niedligen Stickbildes. 😉 Meistens verwende ich Stickbilder von Ellen Maurer-Stroh aus den BabyBooks. Diese Stickbilder haben genau die richtige Größe für die BabyKissen. Ist das erledigt, kann es auch schon an das Sticken gehen, was die meiste Zeit der Kissenherstellung in Anspruch nimmt. So ist das mit der Handarbeit.

Kreuzstich-Stickerei

Ist das Bildchen, der Name und das Geburtsdatum fertig gestickt, geht es an das Auswählen der Stoffe für den „Rahmen“ des Stickbildes. Manchmal passiert das auch zwischendurch, wenn ich eine Idee im Kopf habe. Kreatives Chaos nenne ich das einfach mal. 😉

Danach wird der Stoff auf die entsprechende Größe zugeschnitten. Die Stoffstücke werden dann fein zusammengenäht bis das Stickbild einen schönen Rahmen hat. Hierbei achte ich darauf, dass die innenliegenden Ecken super zusammen passen. Bei der Gestaltung der Rahmen kann die volle Kreativität dann raus, je nach dem was an Stoffen vorhanden ist. Bei der Auswahl der Stoffe könnt Ihr Euch treiben lassen. Es können Baumwollstoffreste sein oder Stoff von einem abgeschnittenen Hemdärmel. Alles ist möglich.

Kissenteil

Die Rückseiten der Kissen sind oft spontane Geschichten. Sie können aus einem Stück oder mehreren Stücken Stoff bestehen. Da kommt sie dann wieder, die Kreativität. 😉 Oft richtet sich die Rückseite von der Größe her einfach auch nach der Vorderseite, denn nicht alle Kissen sind gleich groß. Sie haben in etwa die Größe von 30 cm x 30 cm, manchmal auch etwas kleiner.

9

Danach werden Vorder- und Rückseite rechts auf rechts zusammengenäht und eine Wende-/Stopföffnung gelassen. Wenn die Vorder- und Rückseite des Kissens verbunden sind miteinander, kann das Kissen mit handelsüblicher Füllwatte aus den Bastelgeschäften gestopft werden. Verschlossen wird das Kissen dann mit einer handgenähten Naht.

FERTIG!!!

selbst genähtes Kissen

Damit ist der kleine Einblick in die Entstehung der von mir so geliebten BabyKissen zu ende. Solltet Ihr Fragen haben, dann schreibt einfach einen Kommentar und eine Nachricht an mich. Ich beantworte gern Eure Fragen.

Und nun wünsche ich Euch eine Woche voller kreativer Ideen.

LG Bitti

 

 

 

 

PatchworkKissen für ein Mädchen

Guten Morgen meine Lieben,

ja, wenn ein kleines Mädchen das Licht der Welt erblickt, wird sie natürlich mit einem Kuschelkissen begrüßt.

Heute kann ich Euch ein Babykissen für ein kleines Mädchen zeigen, bei welchem ich direkt mal mehr Patchwork betrieben habe als bei den bisherigen Kissen. Ich finde, es ist ganz gut gelungen. Beim Patchwork kann man schön mit Farben oder unterschiedlichen Stoffmustern spielen.

Der Patchworkblock nennt sich Churn Dash und eignet sich hervorragend für diese Art von Kissen. Anleitungen, wie dieser Block genäht wird, findet Ihr bestimmt unzählige im Internet. Ich habe mich allerdings an die Anleitung von Ellisandhiggs gehalten. Die war für mich gut erklärt und verständlich geschrieben. Zudem erklärt sie auch noch die Geschichte des Blocks.

So nun kann ausgiebig gekuschelt werden.

Einen kleinen Einblick in die Entstehung der BabyKissen werde ich Euch in einem der nächsten Posts zeigen.

Ich wünsche Euch ein paar schöne Tage.

LG Bitti

Kissen für die Kleinsten

Hallo meine Lieben,

heute beginne ich meinen Blogpost mal mit einem Zitat:

„Vier Füße groß und klein gingen lange Zeit allein, nun gehn auf Schritt und Tritt zwei winzig kleine Füßlein mit.“

So oder so ähnlich werden sich wohl die frisch gebackenen Eltern des kleinen Colin fühlen. Ich durfte wieder ein Kissen für einen neuen Erdenbewohner zaubern. Dieses Mal gab es ein Thema, und zwar Dschungel. Was sagt Ihr? Thema getroffen oder eher nicht?

Für meinen Geschmack sollte es  nicht zu überladen sein mit dem Thema Dschungel, weshalb auch nur zwei Ecke des Kissens weitere Tiere zeigen. Für die anderen zwei Ecken haben wir uns dann für eine recht neutrale Farbe entschieden. Ich finde, das passt ganz gut so. Was meint Ihr?

IMG_2759

Nun kann Colin beruhigt im Kreise seiner Familie schlafen und kuscheln.

Das Stickbild (handgestickt) ist wieder eine Vorlage von Ellen Maurer Stroh. Ich mag diese Stickbilder, sie sind nicht zu groß und auch nicht zu klein, also einfach perfekt für die Kissen.

Ich wünsche Euch eine schöne kreative Woche.

LG Bitti