Vom Papier zum Schlüsselanhänger

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch allen gut. Im letzten Blogpost hatte ich euch schon erzählt, dass ich gerade mittels English Paper Piercing kleine Blümchen für Schlüsselhänger herstelle. Heute gebe ich euch mal einen kleinen Einblick von Anfang an.

An erste Stelle steht das Ausschneiden der ausgedruckten Papiervorlage. Diese kann man im Internet gut finden. Es gibt unterschiedliche Formen und Größen. Ich habe hier Hexagons benutzt.

Als nächstes kommt das Ausschneiden des Stoffes. Der Stoff wird ca. 0,75 oder 1,00 m größer zugeschnitten als die einzelne Papiervorlage.

Danach wird der Stoff um das Papier genäht bzw. geheftet von Hand. Eine genaue Anleitung zum English Paper Piercing könnt übrigens bei Katharina von greenfietsen finden.

Naja und dann werden die kleinen Stoffhexagons an den Seiten von Hand zu kleinen Blümchen zusammengenäht.

Das Ganze kann man übrigens ganz bequem auf der Couch und auch im Garten bei schönem Wetter auf der Terrasse machen. 😉 Zunächst muss man sich natürlich entscheiden, wie die Blümchen aussehen sollen. Mir hilft da ganz gut Fotos von den Varianten zu machen zum Vergleichen.

Die fertigen Blümchen habe ich dann auf einen Hintergrundstoff mit der Nähmaschine genäht und den Hintergrundstoff zurückgeschnitten. Als Hintergrundstoff habe ich wieder einen Scheuerharder verwendet, da waren noch Reste im Schrank vorhanden ;-). Das geht echt gut und gibt ein bisschen Stabilität. Ach und nicht vergessen, das Papier vorher zu entfernen.

An eine Ecke wird noch der Aufhänger für den Schlüsselring mit eingenäht und fertig sind sie, meine Schlüsselanhänger.

Und mit blumischen Grüßen wünsche ich euch eine schöne kreative Zeit. Bis dahin

LG Bitti

Was ich zur Zeit auf meinem Hobbyarbeitstisch habe

Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

zur Zeit habe ich nix fertig genäht oder gestrickt oder gehäkelt oder oder oder, was ich euch zeigen könnte. Ich kann euch nur zeigen, was ich gerade so auf meinem Hobbyarbeitstisch liegen habe.

Zum einen nähe ich gerade kleine Bümchen von Hand via english paper piecing. Anleitungen dazu findet ihr einfach im Internet. Sucht euch einfach die passende für euch raus. Aber kurz beschrieben; der Stoff wird um Papier genäht und danach zusammen genäht und das alles von Hand. Also ein schönes Projekt zum Mitnehmen zum Beispiel in den Garten bei schönem Wetter. 😉 Aus meinen Blümchen sollen noch ein paar Schlüsselanhänger werden. Die bekommt ihr dann bestimmt auch zu sehen.

Zum anderen nähe ich gerade New York Beauty Patchworkblöcke, immer mal einen, wenn ich Lust habe. Das werde ich vermutlich so lange machen, bis ich genügend habe für einen größeren Quilt. Die Blockvorlagen habe ich bei Ulas gefunden. Da gibt es mehrere zur Auswahl. Bei diesem Block wird allerdings nicht um das Papier genäht, sondern auf das Papier. Auch hier gibt es wieder unzählige Anleitungen im Internet. Meine New York Beauty Patchworkblöcke sehen bisher so aus:

Mehr liegt auf meinem Tisch nicht rum aktuell. Was gibt es bei euch so? Welche Projekte habt ihr denn auf eurem Hobbyarbeitstisch?

Wir lesen uns dann nächsten Mittwoch wieder. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne entspannte und kreative Zeit.

LG Bitti

Flying Geese als Schlüsselanhänger

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe, es geht euch allen gut. Endlich hatte ich mir mal wieder Zeit genommen und eine Kleinigkeit für mich genäht. Dafür hatte ich mir eine kleine Papiervorlage von Flying geese, ein Patchworkmuster, ausgedruckt zum auf Papier nähen. Die Patchworker unter Euch wissen genau was gemeint ist oder? Hierbei wird das Muster direkt auf das Papier genäht. Der Drucklinien sind quasi die Nählinien.

Da es ein Schlüsselanhänger für mich werden sollte, konnte ich schön die ganzen vorhandenen kleinen Stoffschnipsel vernähen. Also habe ich schön der Reihe nach auf das Papier genäht.

So hatte ich dann schon mal das erste Teil. Ich habe dann ein Stück Stoff für die Rückseite zugeschnitten und rechts auf rechts das ganze zusammengenäht und dann gewendet. Das war ein wenig fummelig. Das ist nicht die beste Technik um einen Schlüsselanhänger zu nähen. 😉

Nun brauchte ich nur noch das Schlüsselanhängerteil anbringen und fertig war mein neuer Schlüsselanhänger. Nicht perfekt und auch nicht so wie ich es anfangs gedacht hatte, aber damit super für mich. 😉

Und damit wünsche ich Euch eine unperfekte aber kreative Zeit. Wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder. Bis dahin

LG Bitti

Schlüsselanhängertäschlein

Guten Morgen und Hallo Ihr Lieben,

geht es Euch gut und seid Ihr kreativ? Ich bin immer irgendwie kreativ. Mal wieder habe ich ein anderes neues Reißverschlusstäschlein genäht. Und wie aus der Überschrift zu sehen, wurde es ein Schlüsselanhänger. In diesem könnte man seine Kopfhörer oder ein bisschen Kleingeld für den Bäcker gut verstauen. Also Anleitung rausgesucht und Stoff zugeschnitten.

Mehr braucht es nicht. Es gibt zu dieser Art Täschlein mehrere Anleitungen im Internet, zum Beispiel gibt es eine bei Misses Cherry.

Zum Stoffzuschneiden habe ich eine kleine Schüssel benutzt, da brauchte ich nicht erst vorzeichnen, sondern konnte gleich die Kreise ausschneiden entlang dem Schüsselrand mit dem Rollschneider.

Genäht wird das Täschlein wie alle anderen auch. Am Ende wird dann nur noch außen herum genäht.

Ganz so begeistert bin ich nicht aber es ist okay. Es geht bestimmt besser und ordentlicher zu nähen.

Schauen wir mal, welches Täschlein mir noch so über den Weg läuft. 😉 Euch wünsche ich erst einmal eine schöne und entspannte Restwoche. Bis dahin.

LG Bitti

Täschlein als Schlüsselanhänger für den Lippenbalsam

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe es geht Euch gut und Ihr seid kreativ. Ich nähe ja gern mal so Kleinigkeiten zwischendurch, die schnell genäht sind und man schnell ein Ergebnis in der Hand hält. Und so habe ich mir überlegt, aus ein paar Stroffresten ein kleines Täschlein für den Lippenbalsam als Schlüsselanhänger zu nähen. Dazu hatte ich mir einige Täschlein und Anleitungen im Internet angeschaut und habe dann auf dieser Seite ein Täschlein mit Anleitung gefunden, welches ich genäht habe.

Das Schnittmuster habe ich bestellt, ausgedruckt und ausgeschnitten und schon konnte es mit dem Nähen losgehen. Den Stoff entsprechend dem Schnittmuster zugeschnitten. Ich habe es mir etwas einfacher gemacht. Zuerst habe ich mir die Rechtecke mit Lineal und Rollschneider zugeschnitten und dann das Schnittmuster aufgelegt, die Rundungen angezeichnet und diese dann mit der Schere ausgeschnitten. So musste ich nicht das ganze Schnittmuster auf den Stoff übertragen.

IMG_E6475

Danach habe ich dann schön nach der Anleitung alles zusammengenäht und schon waren vier Lippenbalsamhüllen als Schlüsselanhänger fertig genäht.

IMG_E6477

Zum Schluss wurden die Täschlein nur noch mit dem Verschluss, also mit KamSnaps versehen. Fertigen war mein kleines Projekt für Zwischendurch. Entstanden sind damit vier Schlüsselanhänger.

Mal sehen, wer sich dann über ein Täschlein freuen darf. Im Moment befinden diese sich in der Sammelkiste für Geschenke. 😉

Euch wünsche ich eine schöne kreative Restwoche. Wir lesen uns dann nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:

Schlüsseltasche

Resterverwertung