Entspannung am Abend

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet alle eine schöne Woche bisher.

Entspannung am Abend heißt für mich beim Fern schauen auch mal wieder zu stricken. In diesem Fall habe ich ein Tuch gestricken, und zwar nach der Anleitung von Martina Behm, auch wenn ich schon gefühlte 100 Tücher besitze. 😉 Aber die Anleitungen für die Tücher von Martina sind einfach so gut, dass man diese dann am Abend schön vorm Fernsehen einfach nebenbei stricken kann. Das Strickmuster hat man nach zwei-/dreimal mit Anleitung stricken dann auch schon im Kopf und es geht von allein.

In meinem Fall habe ich mich für das Tuch mit dem Namen „Lintilla“ entschieden. Das mag ich ganz gern und lässt sich super einfach stricken. Die Anleitung gibt es bei Ravelry zu kaufen.

IMG_4875

Die Wolle ist einfache Sockenwolle, welche ich schon vor sehr langer Zeit einmal selbst gefärbt hatte und jetzt kam sie nun endlich zum Einsatz. Das Tuch ist wie so viele der Tücher nach den Anleitungen von Martina wieder asymmetrisches Dreieckstuch.

IMG_4876

Also habe ich jetzt mehr Auswahl in meinem Tücherfach. 😉

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und wir lesen uns am nächsten Mittwoch.

LG Bitti

Werbeanzeigen

Kissen ohne Namen

Guten Morgen Ihr Lieben,

ja das gibt es auch, dass einige keinen Namen auf das Kissen ihrer Kinder gestickt haben möchten. Warum auch? Schließlich wissen die Eltern ja wie ihre Kinder heißen. 😉 Aber ich finde es mit Namenszug einfach persönlicher, aber das ist wohl Geschmackssache, wie so vieles.

In diesem Fall sind die Stickbilder zwei kleine sehr ähnliche Rehe geworden. Sowohl der Stoff als auch die Stickbilder fügen sich wunderbar zusammen, wie ich finde.

Also ging es auf, zuerst die Stickbilder gestickt (Kreuzstich).

IMG_4484

Danach die passenden Stoffe rausgesucht und in Quadrate zugeschnitten.

Neuer Ordner45

Die Stickquadrate haben eine Größe von 13 x 13 cm. Die anderen Stoffe habe ich dann entsprechend angepasst, so dass am Ende ein große Quadrat in der Größe von ca. 30 x 30 cm entstanden ist.

Neuer Ordner46

Damit waren die Fronten der beiden Kissen schon mal fertig. Also nur noch den Stoff für die Rückseite zugeschnitten und rechts auf rechts zusammengenäht, Wendeöffnung gelassen, welche nach dem Wenden gleichzeitig als Füllöffnung dient. Danach mit handelsüblicher Füllwatte aus dem Bastelgeschäft gefüllt, zugenäht und fertig sind wieder zwei neue kleine Kissen für die Kids.

Hach diese Kissen sind einfach herrlich in der Herstellungsweise. Einzig und allein wichtig ist, dass die Punkte bzw. Ecken der jeweiligen kleinen Quadrate perfekt sitzen.

Was meint Ihr? Damit kann man doch gut kuscheln.

Bis dahin

LG Bitti

Was lange währt, wird gut

Guten morgen meine Lieben,

ich hatte Euch bereits hier geschrieben, was ich so anstelle, wenn ich mal nix zu tun habe, also nix auf meiner To-Do-Liste steht. Nun endlich kann ich verkünden, dass mein Tuch, der Hitchhiker, fertig geworden ist. Ich liebe Tücher, in unterschiedlichen Farben und Formen, aber am liebsten die Tücher von Martina Behm. Geht es Euch auch so oder eher nicht?

Die Tücher von Martina Behm lassen sich sehr gut stricken, einmal das Muster im Kopf und die Anleitung kann zu Hause bleiben, zumindest bei den Tüchern, die ich bisher gestrickt habe. 😉

IMG_2847

Da man sich die Muster recht schnell einprägen kann, kann das Stricken entspannend auf der Couch beim Fernschauen oder auch im Garten auf dem Liegenstuhl erfolgen. Ein echt schönes Gefühl, probiert es aus.

So nun aber darf ich Euch mein neues Tuch vorstellen, einen weiteren Hitchhiker in meiner Sammlung von Tüchern. Die Wolle ist übrigens handgefärbt von mir. Im Färben von Wolle hatte ich mich auch mal probiert, aber das ist ein anderes Thema.

Desktop9

Fröhliche Kuschelzeit im Herbst und Winter wünsche ich Euch schon mal.

LG Bitti