Neue gehäkelte Topfi´s

Guten Morgen und ein herzliches Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal wieder ein bisschen Wolle aus dem Keller geholt und die Häkelnadel zur Hand genommen.

Wie schon zu erkennen, habe ich einfache neue Topfis gehäkelt. Dieses Mal habe ich mit zwei unterschiedlichen Wollfarben gehäkelt, da wird der Topflappen im Ergebnis etwas stabiler, finde ich, und es gibt einen schönen Farbkontrast. Was noch dazu kommt, man ist auch wesentlich schneller fertig mit häkeln eines Topflappens. 😉 Die Anleitung zu den Topflappen könnt Ihr bei lisiblogt finden.

Am Ende des Topflappen habe ich noch eine halbe Reihe mit Kettmaschen gehäkelt, so dass ich in der Mitte dann die paar Fädchen als Deko lassen konnte. Das war gut, da brauchte man dann keine lästigen Fäden vernähen. 😉

Das Häkeln dieser Topflappen ist keine große Herausforderung und kann gut nebenbei auf der Couch beim Fernsehen passieren. Auch schön ist es diese kleine Projekte mit in den Garten zu nehmen, denn es braucht nicht viel, nur ein bisschen Wolle und eine Häkelnadel und schon kann es losgehen.

So, Euch wünsche ich nun eine schöne restliche Woche. Bis nächsten Mittwoch.

LG Bitti

Gestrickt für die Füße

Hallo und einen schönen guten Morgen wünsche ich Euch.

Ich habe mir vorgenommen, die Wolle, die sich in meinem Schrank befindet, einfach mal wegzustricken. Eigenartigerweise stricke ich meistens in den kälteren Monaten des Jahres, sei es nun Tücher oder Socken oder so. Dieses Mal waren es Socken.

Das erste Paar habe ich ganz einfach gestrickt. Das Bündchen im Rechts-Links-Muster, also drei Maschen rechts und drei Maschen links. Ansonsten habe ich den Fuß dann ganz schlicht rechts gestrickt.

Stricken kann man so schön auf der Couch beim Fernsehen und einer schönen heißen Tasse Tee oder Schokolade. Einfach nur gemütlich, finde ich. 😉

Bei dem zweiten Paar habe ich mir dann ein Muster von Regina Satta zur Hand genommen, und zwar den Magischen Baum. Die Anleitung findet Ihr bei Ravelry. Dazu passend schönes grünes Garn, welches ich mal vor Urzeiten selbst gefärbt hatte.

Der magische Baum passt so super zu dem grünen Garn. ☺️

Und damit nicht genug. Ich habe noch einen Strang Wolle gewickelt und noch ein Paar Socken nach dem Muster von Regina Satta, und zwar das Muster „Lina“ aus ihrem Buch aus dem Jahr 2012 von Tausendschön.

Das Muster ist einfach, aber effektiv. Bei dem Muster braucht man keine Hilfsnadel beim Stricken und es besteht immer aus fünf Reihen/Runden.

So und schon sind drei paar neue Socken fertig gestrickt und können verschenkt werden. 😉

Euch wünsche ich eine schöne kreative Zeit und wir lesen uns nächsten Mittwoch wieder.

LG Bitti